Tino

AKTUALISIERT AM 02.09.2021-15:15

Warum brauche ich eine Website? 5 Gründe, warum eine Website ein Muss ist

Wenn es so aussieht, als ob die sozialen Medien das Internet beherrschen, fragen Sie sich vielleicht: „Brauche ich eine Website?“ Die Antwort ist ja, und ich bin hier, um Ihnen zu sagen, warum.
Im Jahr 2019 recherchierten 70-80% der Menschen online nach Unternehmen, bevor sie sie besuchten oder einen Kauf tätigten, und der gleiche Prozentsatz der Kunden könnte an kleine Unternehmen ohne Website verloren gehen. Und als die Welt im folgenden Jahr plötzlich mehr Online-Präsenz als reale Präsenz benötigte, wurde eine eigene Website noch wichtiger.

Wenn Sie noch nicht überzeugt sind und neugierig auf die Vorteile von Websites gegenüber Social Media-Profilen sind, lesen Sie weiter! Hier sind fünf ultimative Gründe, warum Sie 2021 eine Website brauchen.

1. Eine Website lässt Sie professionell aussehen und erhöht das Vertrauen.
Die meisten Menschen vertrauen einem Unternehmen ohne eine gute Website nicht. Eine saubere, moderne Seite, die regelmäßig aktualisiert wird und in Suchmaschinen auftaucht, erhöht die Glaubwürdigkeit sofort. Potenzielle Kunden werden Ihnen mehr vertrauen und haben alle Informationen, die sie benötigen, an einem Ort. Im digitalen Zeitalter erwarten wir von Unternehmen eine Webpräsenz. Selbst das kleinste lokale Unternehmen braucht eine Website.

Jeder kann ganz einfach eine Facebook-Seite oder ein Instagram-Konto mit gefälschten Daten, Ihrem Namen/Handle erstellen und die Profile können mit Ihren identisch aussehen. Eine professionelle Business-Website legitimiert Ihr Unternehmen also auf eine Weise, die andere Social-Media-Kanäle nicht tun würden.

2. Eine Unternehmenswebsite bringt Ihnen mehr Kunden und steigert die Conversions.
Gut optimierte Websites können auf der ersten Seite der Google-Suche erscheinen und neue Kunden anziehen, die nicht speziell nach Ihnen gesucht haben, sondern nur zu einem Thema recherchiert haben. Die Wahrscheinlichkeit, dass jemand über Ihre Website „stolpert“, ist viel größer als ein Social-Media-Profil. Außerdem ist es einfacher, Sie und jedes konkurrierende Unternehmen oder Angebot zu vergleichen, wenn alle Beteiligten eine professionelle Website haben.

3. Das Erstellen einer eigenen Website ist viel einfacher und kostengünstiger als Sie erwarten.
Wenn Sie glauben, dass Sie ein technisch versierter Experte für Webdesign sein müssen, um eine beeindruckende Website zu erstellen, oder ein Team von Ingenieuren und einen professionellen Webdesigner auf Kurzwahl haben – ich freue mich, Ihnen sagen zu können – liegen Sie falsch!

4. Eine Website gibt Ihnen die volle Kontrolle über das Medium.
Dieser Grund hat zwei Seiten. Die erste ist Ihre Meinungsfreiheit auf einer Website. Sie können Ihre Social-Media-Präsenz nicht im gleichen Umfang anpassen. Alle Ihre Assets müssen das gleiche Format haben wie alle anderen. Wenn Sie wirklich auffallen möchten, ist eine Website die Antwort.

5. Websites sind das Zentrum aller Marketingbemühungen.
Eine Website kann der erste Ort sein, an dem potenzielle Kunden mit Ihnen interagieren und mehr über Ihr Unternehmen erfahren.

Es kann auch sein, wo sie zuletzt landen, um einen Kauf zu tätigen, weil sie von einer E-Mail, einer Facebook-Anzeige oder einem Instagram-Post weitergeleitet wurden.

PASSENDE THEMEN..

Stuttgart & Arbeitsmarkt

von Redaktion Stuttgart ist die Hauptstadt des Landes Baden-Württemberg und sie ist die sechstgrößte Stadt in Deutschland. In…

Agenturen für die Wirtschaft

von  Redaktion Von Webdesign-Agenturen beschäftigte Webdesigner entwerfen Webseiten und achten gleichzeitig….